Ein guter Start ins Hundeleben

 

Die Prägephase von Welpen ist mit der 8. Lebenswoche gegenüber Artgenossen abgeschlossen. Er hat in diesem Alter bereits alles gelernt, was er benötigt um mit anderen Hunden zu kommunizieren.

Meistens wird der Welpe jetzt in eine neue Familie/Rudel weitergegeben. Für den jungen Hund beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt und für seinen Halter die Verantwortung den Hund richtig und vor allem sinnvoll zu erziehen.

 

 

Lernen mit Artgenossen und Menschen

 

An erster Stelle steht bei uns die Schulung des Hundehalters und der Umgang mit den Welpen. Unsere Priorität ist die Mensch-Hund-Beziehung, die Sie mit Ihrem Hund ein Hundeleben lang eingehen. Ein gut ausgebildeter Hundehalter hat gelernt, selbst schwierige Situationen mit seinem Hund souverän zu lösen. Auf diesem Weg begleite ich Sie.

Der Hund lernt seinem Menschen zu vertrauen, er fühlt sich sicher, er fühlt die Beständigkeit, sein Mensch ist belastbar und er fühlt die Zuneigung und Liebe. Der Hund wird Ihnen letzteres mit viel Vertrauen und Lebensfreude danken. Sie lernen bei mir, wie Sie einen soliden Grundgehorsam mit Ihrem Hund aufbauen. Sie lernen die Sprache des Hundes, um entsprechend richtig auf das Verhalten Ihres Hundes zu reagieren – Hunde sind keine Menschen!

Sie lernen Ihren Hund zu führen, damit er Gelegenheit hat, ein ausgeglichener und selbstbewusster Hund zu werden, der die Herausforderungen des Alltags angstfrei bewältigt.

Dies geht nur mit einem kompetenten, verantwortungsbewussten Hundehalter. Wir werden uns die Zeit nehmen, alle Ihre Fragen der Erziehung, Körperpflege, Sozialverhalten usw., ausführlich und kompetent zu beantworten.

 

Hinweis: Es dürfen nur versicherte Hunde mit gültiger Impfung an der Gruppe teilnehmen.