Ein guter Start ins Hundeleben

Welpen sind etwas besonderes, denn jeder Hund hat eine eigene Persönlichkeit, die man gerade in dieser sensiblen Phase des Hundelebens fördern, aber auf keinen Fall überfordern sollte.

Aus diesem Grund findet die Welpenfrüherziehung bei mir im Einzeltraining statt. Ich kann individuell auf den Entwicklungsstand Ihres Welpen eingehen und Sie bei der Erziehung Ihres Welpen im Alltag (wie z.B. gelassenes Autofahren, ruhiges Alleine bleiben, abgewöhnen des Anspringens von Menschen oder Beißen in Kleidung, Ressourcenverteidigung, etc.) begleiten und anleiten.

Auch der Grundgehorsam (Sitz, Platz, Bleib, Abruf, Leinenführung) wird spielerisch und positiv beigebracht. Ihr Welpe wird Selbstbewusstsein entwickeln sowie das Vertrauen und die Bindung zu Ihnen stärken.

Ich verzichte ganz bewusst auf das Angebot von großen, offenen Welpen(spiel)gruppen. Auch wenn man als Hundebesitzer nur das Beste für den Hund möchte – es widerspricht natürlichen Abläufen, ein Hundekind einer solchen Fülle von Reizen auszusetzen – eine Hundemutter würde dies nicht tun. Die Folgen zeigen sich oft verspätet, oft erst nach ca. 1 Jahr: Hyperaktivität, schlechtes Sozialverhalten, Ängstlichkeit oder auch Aggressionsverhalten gegen Menschen und/oder Artgenossen sind oft das Ergebnis von schlecht geführten Welpen(spiel)gruppen – und können vermieden werden. Auch kann Ihnen in einer Gruppe max. 8 Minuten an Aufmerksamkeit entgegen gebracht werden, je größer eine Gruppe umso weniger Zeit für Sie und Ihren kleinen Welpen.

Hierzu verweise ich auf eine Stellungnahme eines Tierarztes zum Thema Welpen(spiel)gruppen:

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19173

Wie sieht die Welpenfrüherziehung im Einzeltraining genau aus:

Zunächst komme ich zu einem Erstgespräch zu Ihnen nach Hause. Wir erörtern, was Sie vom Training erwarten, welche Voraussetzungen und evtl. Problematik Ihr Hund mitbringt.

Das Einzeltraining wird individuell an Ihre Bedürfnisse und Anforderungen angepasst. Trainiert wird nicht nur bei Ihnen zu Hause, sondern auch in der Stadt, Ihrem Wohngebiet, Feldern oder dem Wald.

Erziehung, Grundgehorsam und Leinenführigkeit werden zu Beginn unter geringer Ablenkung im Einzeltraining beigebracht, damit sich schnell ein sichtbarer Lernerfolg einstellt.

Nach erfolgreich absolviertem Einzeltraining kann das Gelernte in den Gruppenkursen „Führen im Alltag“ oder ,,IG Hundeführschein“ unter erhöhter Ablenkung weiter gefestigt werden.

Diese Art des Trainings – von geringer zu hoher Ablenkung – ist von zentraler Bedeutung und der entstehende Bindungs- und Vertrauensaufbau macht es Ihnen und Ihrem Welpen möglich, unbeschwert auch die Pupertätsphase zu meistern.

Was Sie für das erste Training benötigen:

ein gut sitzendes Brustgeschirr
ein Halsband
eine ca. 2,5 m lange Leine und eine 10 m Schleppleine, bitte KEINE Flexileine
eine Decke die man auch leicht mitnehmen kann
ein längliches Lieblingsspielzeug (kein einzelner Ball)
kleine weiche Leckerchen, optimalerweise in einer Bauchtasche
Weitere Utensilien können je nach Trainingsstand folgen.

Kosten:

4 Monate à 120 Euro Folge Kurs 70 Euro pro Monat
In den 4 Monaten sind 3 Einzelcoaches pro Monat enthalten und in den Folge Gruppenkursen „Führen im Alltag“ oder ,,IG Hundeführschein“ ist jede Woche ein Traningstag enthalten.

Die Einzeltermine können von Ihnen individuell mit mir abgestimmt werden!

 

Hinweis: Es dürfen nur versicherte Hunde mit gültiger Impfung an der Gruppe teilnehmen.